Archiv
Nuance Communications: Kursverluste nasch Gewinnwarnung

Der Hersteller von audioaktiver Software gerät zum Wochenschluss kräftig unter Druck.

Der Anbieter von Software, mit der Computer akustische Signale erkennen und in nützliche Informationen transformieren können, warnt die Anleger vor enttäuschenden Quartalszahlen. Nuance Communications wird im ersten Quartal statt des ursprünglich von Analysten erwarteten Verlusts von elf Cents pro Aktie einen Fehlbetrag zwischen 31 und 35 Cents pro Titel erwirtschaften. Als Begründung nennt das Unternehmen die zurzeit schleppende Nachfrage nach Spracherkennungssoftware. Vor allem weniger Telefongesellschaften, die Software zur Stimmenerkennung bei Auskunftsdiensten einsetzen, hätten Nuances Produkte nachgefragt. Somit wird das seit rund einem Jahr an der Nasdaq notierte Unternehmen statt des erwarteten Umsatzes zwischen 16 Millionen und 18 Millionen Dollar nur einen Umsatz von zehn bis zwölf Millionen Dollar erwirtschaften.



Die Analysten von Salomon Smith Barney stufen die Aktie als spekulativen "Outperformer" ein und erwarten für das erste Quartal lediglich einen Umsatz von 10,3 Millionen Dollar. Robertson Stevens ist optimistischer und empfiehlt den Titel zum Kauf Die Aktie verliert am Freitag bis zu 46 Prozent an Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%