Nur 20 Webseiten kostenlos
Virgin bringt das Internet in die Flugzeuge

ap LONDON. Das britische Unternehmen Virgin Atlantic Airways will all seinen Passagieren eigenen Angaben zufolge als weltweit erste Fluggesellschaft Zugang zu ausgewählten Internet-Seiten und die Möglichkeit zur Kommunikation per e-mail anbieten. Wie die Fluggesellschaft am Montag mitteilte, soll der Zugang zum Internet sowohl über das eigene Laptop als auch über die in die Flugzeugsitze integrierten Bildschirme möglich sein. Das Angebot werde für alle Flugklassen gelten.

Auf zehn bis 20 Webseiten sollen die Fluggäste künftig kostenlos surfen können. Für den Versand von E-Mails werde entweder die Einzelverbindung "mit ein paar Dollar" berechnet oder ein Pauschalpreis für die Kommunikation während des kompletten Fluges erhoben. Mit ihrer Kreditkarte sollen die Fluggäste die angefallenen Gebühren bezahlen können.

Das in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Firma Tenzing Communications entwickelte System benutzt die Satellitentechnik des Flugzeugs. Alle 20 Minuten sollen die Informationen auf dem Server an Bord der Maschine aktualisiert werden, erklärte Virgin Airways.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%