„Nur die erste Schlacht ist gewonnen"
Athen macht sich schön

Die griechische Hauptstadt putzt sich heraus: Einen Tag vor der Eröffnungszeremonie der 28. Olympischen Spiele der Neuzeit im Stadion Spiridon Louis werden überall in Athen noch letzte Feinarbeiten verrichtet.

HB ATHEN. In und um Athen wurde am Donnerstag noch kräftig gepinselt, aufgeräumt und sauber gemacht. Im Olympiastadion verlegten Techniker letzte Kabel für das Auftaktspektakel an diesem Freitag. Im Sportkomplex Hellinikon, wo unter anderem Basketballer, Fechter, Hockeyspieler und Wildwasserkanuten ihre Wettkämpfe austragen, sollen mittels künstlicher Bewässerungsanlagen bislang braune Hänge noch rechtzeitig in Grünflächen verwandelt werden. An der Volleyball-Halle im Ortsteil Faliron liefen sogar noch Betonierungsarbeiten für Parkplätze.

Auch entlang der 16 km langen Küstenstraße Athens wurde am Donnerstag noch aufgeräumt. Nach den erst kürzlich fertig gestellten Arbeiten muss vor allem restliches Baumaterial beseitigt werden. Dabei kam es nach Informationen eines griechischen Radiosenders vor der Fußball-Arena "Georgios Karaiskakis" zu kuriosen Szenen. Die eingesetzten Putzkolonnen beschwerten sich massiv über Bauarbeiter, da diese die gerade gereinigten Flächen wieder mit Zementstaub verschmutzten.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte die Athener Organisatoren nach der Monate langen Zitterpartie für die rechtzeitige Fertigstellung der Sportanlagen gelobt. "Wir haben einen Stand erreicht, von dem wir vor einem Jahr nur hätten träumen können", sagte der Vorsitzende der IOC-Koordinierungskommission, Denis Oswald. Allerdings schränkte der Schweizer auch ein: "Nur die erste Schlacht ist gewonnen. Wir können erst nach dem 29. August sagen, dass die Spiele erfolgreich waren."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%