Nur eingeschränkte Wachstumsmöglichkeiten
Versorgertitel Eon und RWE sinken in der Anlegergunst

Die Versorger-Werte sind am Donnerstag deutlich unter Druck geraten. Eon führten am Vormittag die Liste der Dax-Verlierer an und notierten um 10.32 Uhr mit einem Kurs von 54,66 Euro 1,81 % unter dem Vortageskurs. RWE verloren 0,91 % auf 41,19 Euro. Zeitgleich lag der Dax bei 6.183,15 Zählern 0,56 % im Plus.

dpa-afx FRANKFURT. "Die Anleger verabschieden sich aus den defensiven Werten, da leiden besonders die Versorger-Titel", sagte Stefan Greifeneder, Analyst bei der Bayerischen Landesbank. Für Versorger sieht Greifeneder perspektivisch nur eingeschränkte organische Wachstumsmöglichkeiten. Zusätzliches externes Wachstum sei primär durch Akquisitionen möglich, wobei relativ wenigen potentiellen Übernahmekandidaten relativ viele Kaufinteressenten gegenüberstünden. "Das birgt die Gefahr hoher Kaufpreise und drückt auf die Stimmung", sagte der Analyst.

Am Donnerstag meldete die "Welt", dass E.ON mit geplanten Übernahmen in Europa einen Auslands-Umsatz-Anteil von bis zu 40 % innerhalb von fünf Jahren anstrebe. So werden der spanische Stromversorger Endesa, der französische Wasserversorger Saur und der Stromerzeuger Austrian Hydro Power als potentielle Übernahmekandidaten von der "Welt" genannt.

Beide Versorger Eon und RWE verfolgten die Strategie, über Beteiligung an mittleren deutschen Unternehmen an mehr Endkunden zu kommen, da die Bereitschaft, den Versorger zu wechseln in Deutschland sehr gering ist. Seit Liberalisierung des Strommarktes hätten nur 3 % der Kunden das Stromunternehmen gewechselt, erklärte Greifeneder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%