Nur Geschäftsanbahnung, keine Transaktionen
Concept entwickelt Finanzportal für Volks- und Raiffeisenbanken

Über die gemeinsame Plattform präsentiere der Finanzverbund sein Allfinanzangebot seit dem 1. Mai 2001, teilte die am Neuen Markt gelistete Concept am Montag mit.

Reuters FRANKFURT. Der Wiesbadener Internet Concept AG-Dienstleister hat nach eigenen Angaben für die deutschen Volks- und Raiffeisenbanken das Finanzportal "VR-NetWorld.de" entwickelt. Der Auftrag habe zunächst ein Volumen im "gut einstelligen Millionen-DM-Bereich", sagte Concept-Sprecherin Christine Harrell. In weiteren Stufen solle das Angebot ausgebaut werden.

In das Portal seien sämtliche Volks- und Raiffeisenbanken integriert, teilte Concept weiter mit. Die Kunden erhielten alle Produkte aus einer Hand. Zum Angebot zählten die Produkte Banking, Brokerage, Geldanlage, Finanzierung, Immobilien, Vorsorge und Leben. Das Portal diene dabei zunächst ausschließlich der Geschäftsanbahnung, während die eigentliche Transaktion bei den Hausbanken verbleibe. In mehreren Stufen solle VR-NetWorld zu einem der führenden Allfinanzportale in Deutschland ausgebaut werden, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%