Nur in Deutschland Abnahme
Zahl der Katholiken steigt weltweit

Während die Zahl der Katholiken in Deutschland zurückgeht, ist sie weltweit in den vergangenen 25 Jahren um 40 Prozent auf fast 1,1 Milliarden angestiegen.

HB/dpa ROM. Die mit Abstand meisten Katholiken leben heute in Lateinamerika (460 Millionen), der stärkste Zuwachs wurde allerdings in Afrika erzielt. Dort leben derzeit 136 Millionen Katholiken, fast 150 Prozent mehr als zu Beginn der Amtszeit von Papst Johannes Paul II. vor einem Vierteljahrhundert.

Das geht aus den Zahlen des "Annuarium Statisticum Ecclesiae 2001" hervor, dem Statistischen Jahrbuch der Kirche, dessen Inhalt die römische Zeitung "Il Messaggero" am Montag vorab veröffentlichte. In Deutschland ging die Zahl der Katholiken um eine Million auf 27,4 Millionen zurück. Insgesamt leben in Europa 280 Millionen Katholiken. Die Länder mit den meisten Katholiken sind Brasilien (147 Millionen), Mexiko (91 Millionen) und die USA (64 Millionen).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%