Nur noch ausgeglichenes Ergebnis
Pandatel reduziert Prognosen für 2001

Der Spezialist für Netzzugangs- und Übertragungstechnologie Pandatel AG hat seine Prognosen für 2001 zum zweiten Mal in diesem Jahr gesenkt und in den ersten neun Monaten die Analystenerwartungen verfehlt. Für 2001 werde nunmehr mit einem Umsatzrückgang von bis zu 25 % und mit einem nur noch ausgeglichenem Ergebnis gerechnet, teilte das im Nemax 50 gelistete Unternehmen mit.

Reuters HAMBURG.Bislang sei ein Umsatzrückgang von maximal 20 % sowie ein positives Ergebnis angestrebt worden. Die Pandatel-Aktie fiel in einem leichteren Gesamtmarkt über zehn Prozent auf 9,39 Euro.

In den ersten drei Quartalen hat Pandatel nach eigenen Angaben einen Umsatzrückgang auf 21,1 Mill. Euro von 24,03 Mill. Euro im Vorjahr verzeichnet. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich auf 0,1 Mill. Euro nach einem Gewinn von 5,05 Mill. Euro in der Vorjahresperiode belaufen. Der Überschuss habe 0,3 Mill. Euro nach 2,7 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum betragen. Von Reuters befragte Analysten hatten für die ersten neun Monate im Schnitt einen Umsatz von 21,36 Mill. Euro, ein positives Ebit von 0,08 Mill. Euro und einen Überschuss von 0,70 Mill. Euro erwartet.

Pandatel verfüge weiterhin über eine solide Bilanzstruktur mit liquiden Mitteln in Höhe von 20,6 Mill. Euro und einer Eigenkapitalquote von 88,7 %, hieß es weiter. Der gesunkene Umsatz geht den Angaben zufolge mit dem insgesamt rückläufigen Trend im Markt für Netzinfrastruktur einher. Mit einer Erholung des Marktes werde ab 2003 gerechnet. Die Entwicklung in den verschiedenen Segmenten laufe jedoch sehr unterschiedlich. Pandatel lege den Fokus seiner strategischen Ausrichtung auf die Bereiche, die auch jetzt noch wüchsen und weiterhin das größte Potenzial versprächen.

Pandatel hatte bereits Ende Mai wegen der Marktschwäche im Bereich Netzinfrastruktur ihre Prognosen gesenkt. Demnach hatte Pandatel für 2001 im günstigsten Fall einen Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres von 36,5 Mill. Euro und im schlechtesten Fall einen Rückgang um 20 % sowie eine Ebit-Marge von zehn Prozent erwartet.

Die Analysten von SES Research teilten unterdessen mit, die Zahlen für das dritte Quartal und die Reduzierung der Prognose spiegelten insgesamt die unbefriedigende Marktsituation wider. Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten die Pandatel-Aktie unverändert mit "Underperformer".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%