Nur Nutzung der neuen Handelsplattform
Hypo-Vereinsbank will keine Nasdaq-Beteiligung

Die HypoVereinsbank (HVB) wird sich Finanzkreisen zufolge nicht an der Anfang 2003 startenden Börse Nasdaq Deutschland beteiligen.

rtr MüNCHEN. Allerdings wolle die Münchener Bank die neue Handelsplattform nutzen, hieß es am Freitag aus den Finanzkreisen, die damit entsprechende Medienberichte bestätigten. Ein Sprecher der Hypo-Vereinsbank wollte dies nicht kommentieren. "Wir kommentieren keine Marktgerüchte", sagte er.

Bislang wollen sich an dem neuen Aktienmarkt die US-Technologiebörse Nasdaq mit 50 %, die Dresdner Bank mit 15 %, die Commerzbank und ihre Online-Tochter Comdirect mit jeweils 7,5 % sowie die Börsen Berlin und Bremen mit jeweils zehn Prozent beteiligen. Die beiden Regionalbörsen wollen im Zuge des Gründung von Nasdaq Deutschland fusionieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%