Nur unbedeutende Konjunktur- und Unternehmensnachrichten
Wall Street im Verlauf uneinheitlich

Uneinheitlich tendieren die Notierungen an Wall Street im Verlauf des Mittwoch. Bis gegen 17.23 Uhr MESZ sinkt der Dow Jones Index für 30 Industriewerte (DJIA) nach einem freundlichen Start um 0,8 % bzw. 88,68 Punkte auf 10 809,66.

vwd NEW YORK. Der S&P-500-Index verliert 0,6 % bzw. 7,75 Zähler auf 1 258,69, während der Nasdaq-Index um 0,5 % bzw. 10,93 Stellen auf 2 179,17 zulegt. Da es nur unbedeutendere Konjunktur- und Unternehmensnachrichten gebe, konzentrierten sich die Händler vor allen Dingen auf die "bullish" ausgefallenen Kommentare von Morgan Stanley für Cisco Systems. Die Analysten sehen in einigen Geschäftsbereichen von Cisco Systems Anzeichen einer Stabilisierung. Allerdings könnten die Kurse noch auf Äußerungen von Präsident George W. Bush reagieren, wonach Sozialfonds Anlagen in Aktien tätigen sollen.

Hugh Johnson von First Albany sagt, die Anleger seien nun nach einem "bearish" ausgefallenen Winter wieder bereit, Aktien zu kaufen. Er rät aber weiterhin zur Vorsicht. "Die Tatsache, dass so traditionell defensive Titel wie Philip Morris im Markt gut laufen, zeigt mir, dass noch erhebliche Zweifel über die Qualität der Wende herrschen." Es gebe auch weiterhin Punkte, die Anlass zu Bedenken gäben. Das Haushaltsdefizit sei hoch, ein Produktionszuwachs sei derzeit nicht erkennbar. "Die Annahme, dass nun automatisch ein Bullen-Markt kommt, ist nicht gerechtfertigt." Die nächsten Schlüsseldaten würden am Freitag mit dem Beschäftigungsbericht des US-Arbeitsministeriums erfolgen. Sollten schwache Zahlen veröffentlicht werden, könnte dies Rezessionsängste beschwören. Andererseits könnten zu gut ausgefallene Daten Hoffnungen begraben, die US-Notenbank werde bei ihrer nächsten Sitzung am 15. Mai die Zinsen senken.

Cisco Systems steigen um 10,9 % auf 19,74 $. Der Kurs von Priceline.com klettert um 16,8 % auf 7,70 $. Zuvor hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass sein Nettoverlust sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nur leicht ausgeweitet hat. Dies sei eine Folge seiner Anstrengungen zu Kosteneinsparungen und zur Erreichung einer geschäftlichen Wende gewesen. KPMG Consulting legen um 7,2 % auf 17,07 $ zu. Das Unternehmen meldete beim operativen Ergebnis eine Verdopplung für das dritte Quartal im Vergleich zum zweiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%