o2-Deutschlandchef Rudi Gröger im Interview
"Golf passt sehr gut zu unserer Marke"

o2-Deutschlandchef Rudi Gröger im Handelsblatt.com-Interview über Golf als Marketing-Instrument, soziale Verantwortung und seinen Lieblingsgolfspieler.

Herr Gröger, o2 nutzt Golf als unternehmerisches Marketing-Instrument. Greifen Sie eigentlich auch selbst zum Schläger?

Ich versuche einmal pro Woche, in der Regel am Wochende, Golf zu spielen. Je nachdem, wie es mein Terminkalender zulässt. Zudem spiele ich bei fünf Charity Turniere im Jahr mit.

Welche Unternehmenswerte transportiert Golf für Sie?

Open, bold, trusted und clear lauten die Unternehmenswerte von o2. Ich glaube, man findet diese Werte insbesondere auch beim Sport und damit auch beim Golfen wieder.

Seit wann nutzen Sie Golf als Marketing-Instrument?

Im vergangenen Jahr haben wir mit unserem Golf-Engagement begonnen. Zunächst haben wir kleinere Charity-Turniere gefördert und uns dann entschlossen, bei den Eagels (Zusammenschluss prominenter Gofspieler, die für wohltätige Zwecke bei Turnieren mitspielen - Red.) als Hauptsponsor einzusteigen. Für uns steht dabei nach wie vor der Charity-Gedanke im Vordergrund, denn unser Sponsorenbeitrag kommt jedes Jahr einer wohltätigen Stiftung zu gute. Zudem glaube ich, dass der Golfsport sehr gut zur Marke o2 passt.

Welche Zielgruppen peilen Sie mit ihrem Golfengagement an?

Beim Sponsoring sehe ich den (Sport)Mix als entscheidenden Erfolgsfaktor an. Wir engagieren uns ja nicht nur beim Golf, sondern auch in Massensportarten. So sind wir beim Fußball und Basketball bei Bayer 04 Leverkusen aktiv. Darüber hinaus sind wir offizieller Telekommunikations-Partner des BMW-Williams Formel 1 Teams. Unser Golf-Engagement rundet dieses Bild sehr gut in Richtung Geschäftskunden ab.

Rechnet sich das Golf-Engagement für ein Mobilfunkunternehmen wie das Ihre?

Bei unserer Partnerschaft mit den Eagels steht die Profitabilität bewusst nicht im Vordergrund, sondern der Wunsch, auch als Unternehmen soziale Verantwortung zu übernehmen. Deshalb stellt sich diese Frage an dieser Stelle gar nicht für uns.

Sie setzen bei Ihren Aktivitäten auch auf Golf-Testimonials...

Ja. Wie Sie wissen, wirbt mit Franz Beckenbauer Deutschlands wohl prominentester Golfer für o2. Franz Beckenbauer ist Mitglied bei den Eagels. Sie sehen, dies ergänzt sich perfekt.

Nutzt Ihre Muttergesellschaft Golf auch als Marketing-Instrument?

o2 Irland unterstützt Padraig Harrington und engagiert sich auch im Golf-Turnierbereich.

Ist Ihr Golfengagement auf Dauer angelegt?

Ich setze beim Sponsoring stets auf beständige Partnerschaften. Unser Engagement bei den Eagels ist zum Beispiel auf drei Jahre ausgelegt.

Als Golfer haben Sie sicherlich einen Lieblingsspieler. Verraten Sie uns seinen Namen?

Ganz klar: Ernie Els.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%