Oasis-Konzert abgesagt worden
Oasis-Sänger verbringt zahnlose Nacht im Gefängnis

Bei einer Prügelei mit Gästen in einem Münchener Hotel hat sich der Sänger der britischen Rockgruppe Oasis, Liam Gallagher, schwere Gesichtsverletzungen zugezogen. Selbst vor der Polizei machte der Musiker nicht halt und verletzte bei seiner vorübergehenden Festnahme in der Nacht zum Sonntag nach Angaben der Behörden auch einen Polizisten.

Reuters MÜNCHEN. "Der Junge (Gallagher) sah nicht gut aus, ihm sind mehrere Zähne ausgeschlagen worden", sagte der Münchener Polizeisprecher Christoph Reichenbach am Montag. Der offenbar angetrunkene Musiker sei gegen 2 Uhr im Nachtclub des Nobelhotels Bayerischer Hof mit fünf Italienern in Streit geraten. Neben Gallagher seien zwei weitere Oasis-Mitglieder sowie zwei Bodyguards der Gruppe beteiligt gewesen, nicht aber sein Bruder und Bandchef Noel Gallagher. "Die haben sich aufgeführt wie Schwein", sagte Reichenbach.

Das für Sonntagabend angesetzte Konzert in München wurde daraufhin abgesagt. Auch das am Montag in geplante Konzert in Hamburg wurde abgesagt. Der weitere Ablauf der Tournee ist nach Angaben der Veranstalter noch offen. Elke Ulferts, Mitarbeiterin des Konzertveranstalters Scorpio, sagte auf Anfrage, über die Konzerte in Düsseldorf und Bremen am 4. und 5. Dezember sei noch nicht entschieden.

Liam Gallagher und seine vier Begleiter waren in der Nacht zum Sonntag vorübergehend festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft München erstattete nach Angaben der Polizei gegen sie Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. In Polizeikreisen hieß es, die Haftbefehle gegen den 30-jährigen Gallagher und seine Mitstreiter seien gegen eine Kaution "im sechsstelligen Bereich" am Sonntagnachmittag außer Vollzug gesetzt worden.

Nach Angaben der Polizei war es zunächst unter den Musikern zum Streit gekommen, in dessen Verlauf einer von ihnen stürzte und auf den Tisch einer Gruppe von Italienern fiel. "Als die nun versuchten, den ungebetenen Gast wieder loszuwerden, gingen plötzlich alle Bandmitglieder auf die Italiener los", hieß es. Oasis sprachen hingegen auf ihrer Internet-Seite von einem "unprovozierten Angriff einer Gruppe Jugendlicher", dem man zum Opfer gefallen seien. Der Polizei zufolge mussten zwei Musiker ambulant behandelt werden, ein Leibwächter sogar stationär.

Bei der Schlägerei seien auch massive Absperrpfosten des Hotels eingesetzt worden, sagte Reichenbach weiter. Bei der Festnahme habe Liam Gallagher dann einen Polizisten "mit voller Wucht" in die Rippen getreten und diesen leicht verletzt. In den neunziger Jahren waren die Gallagher-Brüder mehrfach wegen Schlägereien sowie ihres rüden Auftretens gegenüber Fans, Presse und Justiz in die Schlagzeilen geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%