Obama würdigt Stärke und Mut Clintons
„Beim nächsten Mal wird der Weg leichter“

Als das Eingeständnis der Niederlage raus war, konnte Hillary Clinton endlich frei sprechen, schien alle Ratschläge über Bord zu werfen, die sie die letzten knapp eineinhalb Jahre begleiteten: Bei ihrer ebenso bewegenden wie umjubelten Rede in Washington kehrte sie ihre weibliche Seite nach vorn - und erhielt dabei sogar noch Unterstützung von ihrem Bezwinger Barack Obama.

HB WASHINGTON. Darauf hatten viele ihrer Unterstützerinnen die ganze Zeit gewartet: Endlich sprach Hillary, ihre große Hoffnung, an, welche historische Tragweite ihre Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur für die Frauen in den USA hatte. Es war ein bewegender Augenblick, denn den gesamten Wahlkampf über spielte die New Yorker Senatorin die Bedeutung ihres Geschlechts herunter. Sie wollte sich hart und zäh zeigen - und das ging auf Kosten ihrer menschlichen und warmen Seite.

Bei ihrer Rede im National Building Museum in Washington schien Clinton am Samstag alle Ratschläge über Bord zu werfen, die sie die letzten knapp eineinhalb Jahre begleiteten. "Auch wenn wir diesmal nicht in der Lage waren, diese höchste, härteste Glasdecke zu durchbrechen, hat sie dank euch nun etwa 18 Millionen Risse", sagte sie im Hinblick auf die vielen Stimmen, die sie bei den Vorwahlen erhalten hatte. "Das Licht scheint nun hindurch wie nie zuvor, und das erfüllt uns alle mit der Hoffnung und dem sicheren Wissen, dass der Weg das nächste Mal ein bisschen leichter wird", fügte Clinton, die auch auf ihrer Webseite » www.hillaryclinton.com ihren Anhängern noch einmal in einer kurzen Videobotschaft dankte, unter Applaus und Jubelrufen hinzu.

Die einstige First Lady appellierte an alle Frauen, aus ihrer Niederlage im Vorwahlkampf nicht die falschen Schlüsse zu ziehen. "Es würde mir das Herz brechen, wenn ich euch in irgendeiner Weise entmutigt hätte, eure Ziele zu verfolgen, nur weil ich meines nicht erreicht habe", rief sie ihren Anhängerinnen zu. "Wenn ihr stolpert, glaubt an euch. Und wenn ihr niedergeschlagen werdet, steht gleich wieder auf, und hört nie auf jemanden, der sagt, ihr könntet oder solltet nicht weitermachen."




 Hillary Clintons Rede im National Building Museum in Washington





Seite 1:

„Beim nächsten Mal wird der Weg leichter“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%