Oberstand wird Vorstandschef
Telekom baut Vorstand der Mobilfunksparte um

Neue Gesichter an der Spitze der wachstumsstarken Tochter T-Mobile sollen für Bewegung sorgen.

dpa BONN. Die Deutsche Telekom hat nach dem Umbau der Führungsspitze auch ihre Mobilfunktochter personell umbesetzt. Zum neuen Vorstandsvorsitzenden der wachstumsstärksten Säule des Konzerns wurde erwartungsgemäß René Obermann ernannt. Das teilte die Telekom am Mittwoch in Bonn mit. Der 39-Jährige Manager übernimmt den Posten von Kai-Uwe Ricke, der Mitte November zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Telekom ernannt wurde. Obermann ist im Vorstand der Telekom für den Mobilfunk zuständig.

Neu in den Vorstand der Mobilfunktochter wurden ferner Timotheus Höttges und Hamid Akhavan berufen. Bob Stapelton scheidet aus dem Gremium aus, werde aber weiterhin Vize-Chef der T USA-Mobile (früher: VoiceStream) bleiben. Nach dem erfolgreichen Umsetzung einer einheitlichen Markenstrategie bei den Mehrheitsbeteiligungen und der Verlagerung von mehr operativer Verantwortung in den Konzernvorstand sei jetzt mit Umbau bei T-Mobile ein weiterer wichtiger Schritt vollzogen worden, erklärte Telekom-Chef Ricke.

Der neue T-Mobile-Vorstand besteht weiterhin aus acht Mitgliedern. Obermann werde neben den Aufgaben Strategie und Kommunikation auch für das Mobilfunkgeschäft in Großbritannien zuständig sein. Höttges bleibt Chef der deutschen Mobilfunktochter, ist künftig aber auch für die Aktivitäten in den Niederlanden, Österreich und der Tschechischen Republik verantwortlich. Zuständig für das US-Geschäft ist Robert Dotson.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%