Archiv
Odeon Film will sich negativem Branchentrend entziehen

Der Film- und Fernsehproduzent Odeon Film AG will nach Schließung der Internetsparte in den Kernbereichen TV und Spielfilm profitabel wachsen.

Reuters MÜNCHEN. So habe Odeon im Spielfilmbereich auf neues Personal, riskante Garantiezahlungen und überteuerte Filmabnahmeverträge (Output-Deals) mit Hollywood-Studios verzichtet, sagte Vorstandssprecher Joachim Mendig anlässlich der Hauptversammlung am Mittwoch in München laut Redetext. Den derzeitigen Kurs der Odeon-Aktie bezeichneten sowohl die Schutzvereinigung der Kleinaktionäre e.V. (SdK) als auch Mendig als unterbewertet. Obwohl durch Einstellung der Internetaktivitäten im ersten Quartal 2001 ein Verlust angefallen sei, wolle Odeon im laufenden Jahr schwarze Zahlen schreiben, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens weiter.

Nach Odeon-Angaben war der Spielfilmbereich nicht von der negativen Branchenentwicklung des Lizenz- und Verwertungsgeschäftes in den letzten Monaten betroffen. Vielmehr soll nach den Worten von Spielfilm-Vorstand Reinhard Klooss bei Vertrieb und Rechtehandel dynamisch auf den Markt reagiert werden.

Nachdem die Einstellung der Internetsparte das Konzernergebnis im ersten Quartal mit einem Verlust von 0,8 (Vorjahreszeitraum: minus 0,7) Millionen Euro belastet habe, dulde Odeon keine Verlustbringer mehr, sagte Mending. Nach früheren Angaben will Odeon 2001 mit einem Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 0,7 Millionen Euro bei einem Umsatz von 50 (52) Millionen Euro die Gewinnschwelle erreichen. Für 2002 rechnet Odeon bei einem Umsatz von 54,2 Millionen Euro mit einem Ebit von 1,7 Millionen. Odeon zufolge steht der Konzern mit einer Eigenkapitalquote von über 60 Prozent gegenüber einer durchschnittlichen Quote von 39 Prozent bei Nemax-Werten auf einer soliden Finanzbasis.

Nach Worten von SdK-Sprecher Christoph Öfele ist die Odeon-Aktie derzeit unfair bewertet, da die aktuelle Marktkapitalisierung des Konzerns von 16 Millionen Euro nur annäherend dem Bestand an Barmitteln entspricht. Auch Mendig hofft auf eine bessere Bewertung bei geändertem Marktumfeld.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%