Öffentliches Angebot
Schweizer Börse SWX will Virt-x übernehmen

Die Schweizer Börse SWX führt mit der Londoner elektronischen Börse Virt-x Übernahmegespräche. Die SWX wolle die am Alternative Investment Market (AIM) gehandelten Aktien der Virt-x Plc vollständig übernehmen, teilte die SWX am Donnerstag mit.

Reuters ZÜRICH. Die Kosten der Übernahme bezifferte die SWX mit rund 50 Mill. sfr. Das Angebot von voraussichtlich 12,50 Pence je Virt-x Aktie entspreche einer Prämie auf dem Durchschnittskurs der vergangenen 30 Handelstage von rund 64 %.

Derzeit hält die SWX 38,9 % aller Virt-x Aktien. Weitere 38,9 % seien im Besitz der Tradepoint Group (TGP), eines Konsortiums mehrerer internationaler Investoren und Banken. Die TPG habe sich verpflichtet, die Aktien zu 12,50 Pence anzudienen. Der Rest der Aktien sei im Streubesitz.

Die SWX beabsichtige, nach Vorliegen der Stellungnahme des Verwaltungsrats der Virt-x allen Aktionären ein öffentliches Angebot zu unterbreiten.

Berater der SWX sind UBS Warburg und Credit Suisse First Boston.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%