Öffnung des Entsorgungsbereichs angestrebt
Kartellamt prüft Duales System Deutschland

Das Bundeskartellamt prüft die Vereinbarkeit des Dualen Systems Deutschland mit dem Kartellgesetz. "Das Bundeskartellamt wird in einem förmlichen Verfahren prüfen, ob das Vertragssystem DSD mit den Wettbewerbsregeln vereinbar ist", teilte das Amt am Freitag in Bonn mit.

Reuters BONN. Damit bestätigte es eine entsprechende Mitteilung des DSD vom Donnerstag. Zur Begründung erklärte das Kartellamt, die von der EU-Kommission angestrebte Öffnung des Entsorgungsbereichs sei bislang nicht erreicht worden. Ein möglicher Wettbewerb mit alternativen dualen Systemen sei eingeschränkt.

Das Kartellamt ermittelt bereits gegen das DSD, zwei Verbände und den Metro-Konzern unter dem Verdacht, gezielt zum Boykott von Konkurrenten des "Grünen Punkts" aufgerufen zu haben. Bislang gilt für das DSD ein Duldungsbescheid des Kartellamts aus dem Jahr 1991. Auf Basis einer Duldung können Kartelle von den Kartellwächtern hingenommen werden, die als nützlich für die Allgemeinheit gelten. Als Beispiel gilt etwa die Verbändevereinigung im Strombereich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%