Archiv
Öl-Raffinerie soll Betrieb rasch wieder aufnehmen

Die Raffinerie im südirakischen Basra ist offenbar unter Kontrolle der Alliierten und soll rasch wieder die Produktion aufnehmen.

Reuters BASRA. "Die Öl-Raffinerie in Basra, eine von drei in dem Land, ist jetzt von der Koalition abgesichert. Wir werden die Anlage betreten. Sie scheint heruntergefahren worden zu sein und soll so schnell wie möglich wieder den Betrieb aufnehmen", sagte am Samstag US-Brigadegeneral Vincent Brooks.

Mitarbeiter der Anlage erklärten, diese könne die Produktion wieder aufnehmen, sobald die Stromversorgung wieder hergestellt sei und Rohöl angeliefert werde. Die Anlage mit einer Kapazität von 140 000 Barrel (ein Barrel = rund 159 Liter) pro Tag liegt rund fünf Kilometer außerhalb Basras, das US- und britische Truppen umlagern.

Mitarbeiter der Raffinerie sagten, das Management der Anlage sitze in Basra fest. Die US-geführten Truppen bemühen sich, die Ölarbeiter des Landes für den Wiederaufbau der Industrie zu gewinnen. Unmittelbar nach Kriegsbeginn am 20. März waren britische Truppen in den Süden Iraks vorgestoßen, um die dortige Öl-Industrie zu sichern. Die Ölfelder in der Region liefern etwa 60 Prozent der Tagesproduktion des Landes von 2,5 Millionen Barrel. Außer der Anlage in Basra gibt es noch zwei weitere Raffinerien in Irak, Daura nahe Bagdad und Baidschi im Norden des Landes.

Nach Angaben Brooks standen im Rumaila-Ölfeld im Südirak am Samstag immer noch drei Ölquellen in Flammen. Das US-Militär hoffe aber, dass es Löschmannschaften in den nächsten Tagen gelingen werde, die Zahl der Brände zu reduzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%