Archiv
Ölpreis erreicht in London neuen Rekordstand - 8-Dollar-Preisschub seit Juni

(dpa-AFX) London - Der Ölpreis hat am Freitag in London ein neues Rekordhoch erreicht. In der Spitze legte der Preis für ein Barrel Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im September bis auf 41,39 US-Dollar zu. Zuletzt lag die Notierung mit 41,30 Dollar noch um 18 Cent über dem Stand des Vortages. Seit Ende Juni ist der Ölpreis damit um mehr als acht Dollar in die Höhe geschnellt.

(dpa-AFX) London - Der Ölpreis hat am Freitag in London ein neues Rekordhoch erreicht. In der Spitze legte der Preis für ein Barrel Rohöl (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im September bis auf 41,39 US-Dollar zu. Zuletzt lag die Notierung mit 41,30 Dollar noch um 18 Cent über dem Stand des Vortages. Seit Ende Juni ist der Ölpreis damit um mehr als acht Dollar in die Höhe geschnellt.

Als Auslöser des jüngsten Preisschubs gilt bei Händlern die Mitteilung der russischen Justiz vom Vorabend, dass der größte russische Ölexporteur Yukos nun doch nicht seine Konten verwenden kann, um seine Geschäfte zu finanzieren. Daneben bestehe die latente Sorge vor möglichen Versorgungsengpässen im Winterhalbjahr fort.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%