Archiv
Ölpreis gibt nach Rekordniveau wieder deutlich nach

In London ist der Ölpreis kurz nach Erreichen eines neuen Rekordstandes deutlich zurückgefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am frühen Abend 50,10 Dollar, nachdem zuvor mit 51,95 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht wurde.

dpa-afx LONDON/NEW YORK. In London ist der Ölpreis kurz nach Erreichen eines neuen Rekordstandes deutlich zurückgefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am frühen Abend 50,10 Dollar, nachdem zuvor mit 51,95 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht wurde. Leichtes US-Öl der Sorte WTI gab auf 53,55 Dollar nach. Zuvor hatte sich der Preis bis auf zwei Cent seinem Rekordniveau von 55,67 Dollar genähert.

Händler begründeten den plötzlichen Preisrückgang mit Gewinnmitnahmen. Zudem verwiesen sie auf die deutlich gestiegenen Rohöl-Vorräte in den USA. Sie hätten schwerer gewogen als der erneute Rückgang bei den Heizölbeständen.

Die Lagerbestände an Rohöl stiegen in der Woche bis 22. Oktober um vier Mill. Barrel auf 283,4 Mill. Barrel, wie das US-Energieministerium mitteilte. Die Benzinvorräte erhöhten sich um 1,3 Mill. Barrel auf 201,2 Mill. Barrel. Dagegen sanken die Vorräte bei Destillaten (Heizöl, Diesel) um 2,4 Mill. Barrel auf 116,6 Mill. Barrel und damit bereits zum sechsten Mal in Folge.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%