Archiv
Ölpreis gibt weiter nach - Irans Ölminister begrüßt Erhöhung der Förderquote

LONDON/TEHERAN (dpa-AFX) - Der Ölpreis hat am Mittwoch bei Handelseröffnungin London weiter nachgegeben. Bis 11.45 Uhr sank der Preis für denJuli-Terminkontrakt für einen Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent um 0,78Prozent auf 36,66 US-Dollar. Erst am Freitag hatte der Brent-Ölpreis mit 38,95Dollar einen neuen Höchststand erreicht.

Presseberichten zufolge haben sich die OPEC-Minister im Grundsatz daraufverständigt, die offizielle Förderquote um 1,5 Millionen Barrel auf 25 MillionenBarrel täglich zu erhöhen, um den Ölpreis zu dämpfen. Eine Erhöhung derProduktion sei "ein positives Zeichen" an die ölverbrauchenden Länder sagte deriranische Ölminister am Dienstag. Wie die "Financial Times" berichtete, hatSaudi-Arabien neben dem Iran auch Venezuela für die Anhebung der Förderquotegewinnen können.

Unterdessen hat OPEC-Präsidenten Purnomo Yusgiantara laut dem FernsehsenderCNBC bekräftigt, dass die OPEC eine Änderung des Ölpreis-Zielkorridors von 22bis 28 US-Dollar je Barrel erwäge. Schon zuvor hatte Yusgiantaro gesagt, erhalte einen Ölpreis von 32 bis 34 Dollar noch sicher für dieWeltwirtschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%