Archiv
Ölpreis im asiatischen Handel leicht gefallen - Milder Winter erwartet

Der von Experten erwartete milde Winter hat den Preis für leichtes amerikanisches Rohöl am Dienstag im frühen Handel erneut fallen lassen.

dpa-afx SINGAPUR. Der von Experten erwartete milde Winter hat den Preis für leichtes amerikanisches Rohöl am Dienstag im frühen Handel erneut fallen lassen. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte WTI kostete im asiatischen Handel 46,76 Dollar und damit elf Cent weniger als bei Handelsschluss am Montag an der New Yorker Warenterminbörse Nymex.

Es gebe für die Nordhalbkugel keine Anzeichen für einen kalten Winter, sagte ein Energieexperte in Singapur. Zur gleichen Zeit im vergangenen Jahr, hatte der Winter demnach in einigen Teilen Europas und den USA bereits stärker zugeschlagen.

Zuletzt steigende Lagerbestände hätten die Sorge vor einer Angebotsverknappung gedämpft, sagten Händler. Die am Mittwoch zur Veröffentlichung anstehenden US-Lagerbestände dürften erneut gestiegen sein.

Der Preis für ein Barrel liegt mittlerweile um fast 10 Dollar unter seinem Rekordhoch von 55,67 Dollar vom 25. Oktober.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%