Archiv
Ölpreis legt wieder zu - Anleger erwarten Rückgang der US-Lagervorräte

Die Sorge vor einem erneuten Rückgang der amerikanischen Lagervorräte haben die Ölpreise am Dienstagabend wieder steigen lassen. Ein Barrel leichtes US-Öl der Sorte WTI näherte sich wieder der Marke von 55 Dollar und kostete zuletzt 54,74 Dollar je Barrel (159 Liter).

dpa-afx LONON. Die Sorge vor einem erneuten Rückgang der amerikanischen Lagervorräte haben die Ölpreise am Dienstagabend wieder steigen lassen. Ein Barrel leichtes US-Öl der Sorte WTI näherte sich wieder der Marke von 55 Dollar und kostete zuletzt 54,74 Dollar je Barrel (159 Liter). Die Nordseesorte Brent notierte zuletzt bei 50,94 Dollar, nachdem der Preis zwischenzeitlich bis auf 50,15 Dollar gefallen war. Am Montag hatten beide Sorten mit 55,67 beziehungsweise 51,90 Dollar neue Rekordmarken erreicht.

Das Interesse der Anleger richte sich wieder auf die am Mittwoch erwarteten Daten zu den US-Lagerbeständen, sagten Händler. Experten gehen von einem erneuten Rückgang der Heizöl- und Dieselvorräte in der Woche bis 22. Oktober aus.

Das absehbare Ende der Streikts auf den Ölplattformen in der Nordsee hatte die Ölpreise zunächst sinken lassen. Die norwegische Regierung hatte am Montag eine Zwangsschlichtung nach mehrwöchigen Streiks auf Bohrplattformen der Nordsee angeordnet. Am Dienstag kündigte die norwegische Ölarbeitergewerkschaft OFS das Ende der Streiks für den folgenden Tag an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%