Archiv
Ölpreisanstieg setzt sich fort - IEA fordert OPEC zu 'klarer' Strategie auf

LONDON (dpa-AFX) - Der Ölpreisanstieg hat sich am Donnerstag in Londonfortgesetzt. Enttäuschende Lagerbestandsdaten aus den USA vom Vortag und dieUnsicherheit vor dem informellen Treffen der OPEC-Minister an diesem Wochenendesind Händlern zufolge die Triebkräfte.

Der Juli-Future für ein Barrel (rund 159 Liter) der Nordseesorte Brentkletterte bis 11.30 Uhr um 0,63 Prozent auf 38,14 US-Dollar. Der Ölpreis ist inden vergangenen Tagen auf den höchsten Stand seit der Kuwait-Krise im Herbst1990 gestiegen.

Die International Energie-Agentur (IEA) hat unterdessen von der OPEC wegender Turbulenzen auf dem Ölmarkt eine "klare" Strategie gefordert. DieOPEC-Länder müssten erklären, wie sie den Ölmarkt in den kommenden Wochen undMonaten ausreichend mit Öl versorgen wollen, sagte IEA-Chef Claude Mandil amDonnerstag in Paris.

Außerdem müsse die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) bei ihremTreffen in Amsterdam am Wochenende die Förderquote erhöhen, um die Überhitzungaus dem Ölmarkt zu nehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%