Archiv
Ölpreise vor Bekanntgabe der US-Lagervorräte weiter hoch

Vor der mit Spannung erwarteten Bekanntgabe der US-Lagervorräte hat sich der Ölpreis am Mittwoch in London seinem Rekordhoch bis auf zehn Cent genähert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete im frühen Handel bis zu 51,60 Dollar.

dpa-afx LONDON. Vor der mit Spannung erwarteten Bekanntgabe der US-Lagervorräte hat sich der Ölpreis am Mittwoch in London seinem Rekordhoch bis auf zehn Cent genähert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete im frühen Handel bis zu 51,60 Dollar. Am Montag wurde mit 51,70 Dollar das Allzeithoch erreicht. Leichtes US-Öl der Sorte WTI notierte bei 55,10 Dollar ebenfalls nahe seines Rekordhochs von 55,67 Dollar.

"Heute zählen einzig und allein die Daten zu den US-Ölbeständen", sagte Rob Laughlin, Händler bei GNI-Man Financial. Sein Haus sagt einen Rückgang der Diesel- und Heizölvorräte um 750 000 bis 1 Mill. Barrel für die am 22. Oktober zu Ende gegangene Woche voraus. Dies wäre bereits der sechste Rückgang in Folge.

Der gesunkenen Lagerbestände hatten in den vergangenen Wochen den Ölpreis mit nach oben getrieben. Mehrere Wirbelstürme im Golf von Mexiko hatten die Ölproduktion und Raffinerien in dieser Region beeinträchtigt. Die Daten werden um 16.30 Uhr veröffentlicht.

Opec FÜR Freigabe DER Reserven

Unterdessen hat die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) die USA zum Einsatz ihrer strategischen Ölreserve zur Beruhigung der Märkte aufgerufen. "Ich habe die USA zur Freigabe der strategischen Ölreserve aufgefordert", sagte Opec-Präsident, Purnomo Yusgiantoro. Das Kartell führe von Zeit zu Zeit Gespräche mit den USA über die Angebotssituation.

Der von Opec ermittelte Rohölkorbpreis ist erneut leicht gefallen. Nach Angaben des Opec-Sekretariats in Wien lag der Durchschnittspreis für sieben wichtige Sorten am Dienstag bei 45,49 Dollar pro Barrel (159 Liter). Das waren 58 Cent weniger als am Montag. Der Korbpreis umfasst sieben Ölsorten aus Opec-Ländern und Mexiko.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%