Archiv
ÖTV-Chef vor dem Rücktritt

Nach der verhaltenen Zustimmung der Delegierten zu Verdi haben sich am Mittwochmorgen auf dem Gewerkschaftstag der ÖTV in Leipzig die Anzeichen auf einen Rücktritt des Vorsitzenden Herbert Mai verdichtet.

ap LEIPZIG. Nach der verhaltenen Zustimmung der Delegierten zu Verdi haben sich am Mittwochmorgen auf dem Gewerkschaftstag der ÖTV in Leipzig die Anzeichen auf einen Rücktritt des Vorsitzenden Herbert Mai verdichtet. Aus Kreisen des Gewerkschaftstages verlautete, dass Mai bei der anstehenden Wahl zum Vorsitzenden nicht mehr antreten werde.

Von den 533 Delegierten hatten am Dienstag 65 % für eine Fortsetzung des Verschmelzungsprozesses zu Verdi gestimmt. Für die Selbstauflösung der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) und einen Beitritt zu Verdi sind auf einem Gewerkschaftstag im März 2001 allerdings 80 % notwendig.

Das Votum der Delegierten wurde als Rückschlag für den Fusionsprozess und Schlappe für Mai gewertet, da mit einer deutlicheren Mehrheit für Verdi gerechnet worden war. Mai hatte sich auf dem Gewerkschaftstag zuvor wiederholt für die Fusion zu ver.di stark gemacht. Der 53-Jährige steht der Gewerkschaft seit 1995 vor und war bis Dienstag einziger Kandidat für den Vorsitz.

Der Gewerkschaftstag sollte angesichts der ungewissen Lage erst um 14.00 Uhr fortgesetzt werden. Zuvor wollte der geschäftsführende Hauptvorstand und danach der Hauptvorstand der ÖTV zusammentreten. Zu ver.di wollen sich ÖTV, DAG, HBV, DPG und IG Medien zusammenschließen. Die vier anderen Gewerkschaften wollten offiziell zu den Ereignissen zunächst nicht Stellung nehmen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%