Offene Fragen nach Schmid-Weggang
France-Telecom-Aktie bricht nach Moody's-Abstufung ein

Die Abberufung des Mobilcom-Chefs Gerhard Schmid hat den dramatischen Abstieg der Aktie des MobilCom-Großaktionärs France Télécom an der Pariser Börse nicht gestoppt.

Reuters LONDON. Die Aktienkurse des französischen Telekommunikationskonzerns France Telecom (FT) und seiner Mobilfunktochter Orange sind am Montag nach der Herabstufung der Kreditwürdigkeit durch die Ratingagentur Moody's eingebrochen.

Nach einer zeitweisen Aussetzung von Handel verloren FT-Papiere 12,3 Prozent auf 10,88 Euro. Auch der Orange-Aktienkurs fiel um mehr als acht Prozent auf 4,68 Euro.

Die Ratingagentur Moody's hatte zuvor die Einstufung der langfristigen Kreditwürdigkeit beider Telekom-Konzerne um zwei Stufen auf "Baa3" gesenkt. Moody's sieht damit deren Verbindlichkeiten nur noch eine Stufe über dem hochspekulativen Ramsch-Status ("Junk"). Zudem sei der Rating-Ausblick negativ.

Moody's begründete die Abstufung mit den schwindenden Chancen für einen schnellen Schuldenabbau bei FT. "Moody's erwartet nicht, dass FT Ende 2002 eine Nettoverschuldung von weniger als 70 Milliarden Euro haben wird." Vielmehr könnten mit einem Zukauf des Büdelsdorfer Mobilfunkunternehmens MobilCom die Verbindlichkeiten auf bis zu 75 Milliarden Euro wachsen, teilte Moody's weiter mit.

Die Ratingagentur Fitch will nach eigenen Angaben die Einstufungen für FT nicht ändern, solange die Finanzierung der MobilCom-Transaktion nicht klar sei. Fitch werde dafür aber nicht bis Ende Juli warten, sagte eine Fitch-Sprecherin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%