Offensives Spiel
DEB-Team beweist gegen Österreich Formanstieg

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat gegen den Nachbarn Österreich mit einem klaren 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)-Erfolg ihren zweiten Sieg in der WM-Vorbereitung eingefahren. Zwar konnten beide WM-Teilnehmer exakt zwei Wochen vor dem Start der Eishockey-WM noch nicht ihre WM-Formation präsentieren. Dennoch zeigte sich Bundestrainer Hans Zach mit dem Test gegen den möglichen Zwischenrundengegner sehr zufrieden.

HB WIEN. Das DEB-Team zeigte bei der Partie in Wien nach den knappen Niederlagen gegen Ex-Weltmeister Slowakei (1:3, 1:2) vom Mittwoch und Donnerstag am Samstag gegen das Team aus der Alpenrepublik ansprechende Form. Die Teams treffen am Donnerstag in Ravensburg und am Samstag in Heilbronn erneut aufeinander.

Beide Trainer konnten vor 2400 Zuschauern in der nicht ausverkauften Wiener Albert-Schultz-Halle noch nicht ihre WM-Formation präsentieren. Wie in Deutschland zwischen den Eisbären Berlin und den Frankfurt Lions läuft auch in Österreich das Playoff-Finale um die Meisterschaft. Die Spieler von Klagenfurt und Villach stellen jedoch das Gros der Nationalmannschaft für die bevorstehende WM.

Bundestrainer Hans Zach begann im Gegensatz zur jüngsten Niederlage gegen Ex-Weltmeister Slowakei in Piestany mit Robert Müller im Tor. Der Krefelder wird bei der WM zusammen mit Oliver Jonas von den Berliner Eisbären und Olaf Kölzig vom NHL-Verein Washington Capitals das Torhüter-Trio bilden. Gemeinsam mit Kölzig wird auch Stürmer Jochen Hecht von den Buffalo Sabres in der nächsten Woche zur Nationalmannschaft stoßen.

Seite 1:

DEB-Team beweist gegen Österreich Formanstieg

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%