Offiziell knapp unter 10 Millionen
Zuschauerrekord in der Bundesliga

Nach offiziellen Angaben der Deutschen Fußball- Liga (DFL) liegt der Rekordbesuch in der abgelaufenen Saison der Fußball-Bundesliga knapp unter zehn Millionen.

HB/dpa DÜSSELDORF.Mit 9 764 735 Besuchern in den 306 Spielen verzeichnete die erste Liga in ihrer 40. Saison den besten Besuch aller Zeiten. Als Grundlage der Berechnungen sind dabei die Kaufkartenabrechnungen der einzelnen Vereine zu Grunde gelegt worden. Nicht berücksichtigt wurden die Ehren- und Freikarten, durch die die realen Zuschauerzahlen über die 10-Millionen-Grenze gestiegen sind.

Laut DFL-Statistik konnte die Liga eine Erhöhung der Zuschauerzahl um 261 368 Besucher im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. Damit haben im Schnitt 31 911 zahlende Zuschauer die Stadiontore passiert. Der Anstieg der Zahlen um 2,75 Prozent ist vor allem auf die drei "Zuschauermagneten" Borussia Dortmund (63 777 im Schnitt), FC Schalke 04 (56 386) und FC Bayern München (52 625) zurückzuführen. Allein in Dortmund kamen über eine Million Zuschauer zu den 17 Heimspielen.

In der abgelaufenen Saison der 2. Bundesliga wurde ein Anstieg der Besucherzahlen um 25,89 Prozent verzeichnet. Mit 3 089 625 Zuschauern (Vorjahr: 2 454 299) stieg die Zahl um 635 326. Die beiden Aufsteiger 1. FC Köln (23 681) und SC Freiburg (20 755) hatten dabei den größten Besucherzuspruch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%