Offizielle Ankündigung steht noch aus
Pentagon plant neuen Raketentest im Pazifik

Die USA planen an diesem Samstag einen neuen Test für ihr umstrittenes Raketenabwehrprogramm. Das verlautete am Donnerstag aus Pentagonkreisen. Das Ministerium stellte eine offizielle Ankündigung "im Laufe des Tages" in Aussicht.

dpa WASHINGTON. Nach Medienberichten soll, wie bei dem jüngsten Versuch im Juli in Kalifornien, eine Interkontinentalrakete mit einer Atomsprengstoff- Attrappe gestartet werden. Nach Testplan soll die Attrappe über dem Pazifik von einer Abwehrrakete zerstört werden, die von den Marshall- Inseln im Pazifik aus abgefeuert wird. Der Test war im Oktober vorgesehen, wurde jedoch wegen technischer Probleme verschoben.

Nach zwei Fehlschlägen war der jüngste Raketentest im Juli geglückt. Eine mit Sensoren ausgestattete Abwehrrakete vernichtete eine Sprengkopf-Attrappe bei der Kollision über dem Pazifik außerhalb der Erdatmosphäre.

Der bevorstehende Test ist der fünfte in einer Reihe, die die Entwicklung eines Raketenabwehrsystems vorantreiben soll. Nach US- Angaben verletzten die Tests bislang nicht den ABM-Vertrag mit Moskau zur Begrenzung von Raketenabwehr-Systemen. Washington hält den Vertrag aber für überholt und will ihn aufgeben. Moskau ist dagegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%