Offizielle Aufstiegsfeier erst im Mai
96 erwartet mehr als 35 000 zur "Aufstiegsparty"

Das Interesse am so genannten "Aufstiegsspiel" von Hannover 96 gegen Schweinfurt 05 ist riesengroß. 35 000 bis 40 000 Zuschauer wollen am Ostersamstag (15 Uhr) im Niedersachsenstadion mit der 96-Mannschaft die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga feiern.

dpa HANNOVER. Der souveräne Tabellenführer der 2. Liga benötigt noch einen Sieg, um sechs Spieltage vor Saisonschluss die letzten theoretischen Zweifel am Aufstieg zu beseitigen.

Sollte das Team von Trainer Ralf Rangnick das Spiel gewinnen, ist für die Fans auf dem Stadion-Vorplatz eine Aufstiegsparty mit einer kleinen Bühne und Musik geplant. Außerdem werden zusätzliche Bier- und Würstchenbuden aufgestellt. Den Rasen des Niedersachsenstadions dürfen die 96-Anhänger nicht betreten. Die offizielle Aufstiegsfeier findet nach Saisonschluss am 6. Mai vor dem Rathaus statt.

Hannover 96 steht unmittelbar vor dem fünften Bundesliga-Aufstieg. Der Traditionsclub gehörte 1963 nicht zu den Gründungsmitgliedern der Eliteklasse, schaffte aber ein Jahr später den Aufstieg. Nach zehn Jahren stiegen die "Roten" 1974 erstmals ab. Jeweils drei Auf- und Abstiege folgten. 1975, 1985 und 1987 wurde gejubelt, 1976, 1986 und 1989 musste die Mannschaft den Gang in die 2. Liga antreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%