Oktober anvisiert
Börse Inside AG strebt an den Freiverkehr

Der Börsenbrief Börse Inside AG-Fachverlag strebt nach eigenen Angaben zum Oktober an den Frankfurter Freiverkehr.

Reuters FRANKFURT. Wie Arno Rüsch, Geschäftsführer des Unternehmens, am Dienstag sagte, sollen 330 000 Aktien, inklusive einer Mehrzuteilungsoption von 30 000 Papieren, angeboten werden, von denen 200 000 aus einer Kapitalerhöhung und der übrige Teil aus dem Altaktionärsbesitz stammten. Die Zeichnungsfrist werde in den nächsten Tagen festgelegt und beginne Mitte oder Ende September. Begleitet werde der Börsengang von Spütz Wertpapierhandelshaus.

Den Emissionserlös will der in Endingen ansässige Verlag nach eigenen Angaben für den Ausbau unter anderem der Produktpalette und des Redaktionsteams nutzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%