Archiv
Oliseh rechnet mit Neururer ab

Ein verbaler Schlagabtausch zwischen Peter Neururer und Sunday Oliseh hat die Stimmung vor dem ohnehin brisanten Spiel von Borussia Dortmund im Bochumer Ruhrstadion zusätzlich aufgeheizt.

dpa DORTMUND. Ein verbaler Schlagabtausch zwischen Peter Neururer und Sunday Oliseh hat die Stimmung vor dem ohnehin brisanten Spiel von Borussia Dortmund im Bochumer Ruhrstadion zusätzlich aufgeheizt.

Aus Verärgerung über kritische Äußerungen von Neururer rechnete der Fußball-Profi mit seinem ehemaligen Trainer schonungslos ab. "Ich schäme mich dafür, mit so einem Mann gearbeitet zu haben. Er hat die Chance gesehen, mich kaputt zu machen", klagte der BVB-Mittelfeldspieler im Vorfeld des Revierderbys.

Rund sechs Monate nach dem Skandal in der Bochumer Mannschaftskabine, als er seinem Mitspieler Vahid Hashemian nach der Partie gegen Hansa Rostock im Streit mit einer Kopfnuss das Nasenbein brach, hat Oliseh die Vergangenheit wieder eingeholt. Vom inneren Frieden einstiger Tage ist er weit entfernt, noch immer machen ihm die damaligen Schlagzeilen und die anschließende Suspendierung durch das VfL-Präsidium zu schaffen.

Auf die jüngste Aufforderung des Bochumer Fußball-Lehrers, sich für den Vorfall zu entschuldigen, reagierte er deshalb gereizt. "Wer bitte ist Neururer? Er hat zum ersten Mal als Trainer Erfolg, und er redet immer über andere. Es wird Zeit, dass er seine Grenzen erkennt. Ich stehe nicht in seiner Schuld", sagte er den "Ruhr Nachrichten" und der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".

Über den schwarzen Fleck in seiner Karriere würde der 51-malige Nationalspieler am liebsten nie wieder sprechen. Die geglückte Reintegration in den BVB-Kader half, die Erinnerungen an die Ereignisse des 29. Februars zu verdrängen. Doch vor seiner Rückkehr in das Ruhrstadion brechen die alten Wunden wieder auf. Einmal in Rage, stellt er mit Blick auf Neururer fest: "Mit Hashemian war einen Tag nach der Auseinandersetzung alles geklärt. Er hat 25 000 ? bekommen, und an Bochum habe ich ebenfalls 25 000 ? gezahlt. Sogar die Prämie für das Erreichen der Uefa-Cup-Ränge hat der VfL einbehalten. Für was soll ich mich jetzt bei ihm entschuldigen?"

Nach Meinung von Oliseh ließ ihn Neururer bereits zwei Tage vor der Partie gegen Rostock fallen. Eine inakzeptable Offerte des Trainers habe den Stein ins Rollen gebracht. "Da hat er mir einen mit 250 000 ? pro Jahr dotierten Vertrag angeboten. Den Rest sollte ich mir vom BVB holen. Als das mit Hashemian passierte, wusste er schon, dass ich den Club verlassen werde", sagte Oliseh, der damals vom BVB an den VfL ausgeliehen war.

Die massiven Vorwürfe seines ehemaligen Schützlings lassen Neururer nur vordergründig kalt: "Sie bedürfen keines Kommentars." Doch schon der nächste Satz verrät seinen Ärger: "Der VfL hat nicht das Niveau dieses Mannes. Er befindet sich sportlich und gesellschaftlich auf einer ganz anderen Ebene."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%