Olympia
Handballer in Zhuhai eingetroffen

Als letzte Vorbereitungsstation vor den Olympischen Spielen in Peking haben sich die deutschen Handball-Weltmeister in der chinesischen Hafenstadt Zhuhai einquartiert. "Wir hatten überhaupt keine Probleme und sind sehr gut angekommen", sagte Delegationsleiter Horst Bredemeier.

Anders als die Beachvolleyballer mit ihrem Hotel in Peking konnte die Mannschaft von Bundestrainer Heiner Brand ohne Behinderung durch das Organisationskomitee Bocog in das Trainingslager reisen, nach dem langen Flug und anschließender Fährüberfahrt von Hongkong stand ein Grillabend auf dem Programm.

Späte Anreise nach Peking wegen schlechter Luft

"Das ist hier ein tolles Ambiente, sowohl die Unterkunft als auch die Trainingshalle", meinte DHB-Vizepräsident Bredemeier. Von Zhuhai reisen die Handballer erst einen Tag vor der Eröffnungsfeier am 7. August nach Peking. Grund für die späte Anreise ist vor allem die schlechte Luft in der Olympiastadt.

In Zhuhai, wo auch der nicht für Olympia nominierte Rechtsaußen Christian Sprenger (Magdeburg) noch mittrainiert, bestreiten die Handballer noch ein Testspiel. Der von Sponsoren finanzierte Aufenthalt wurde durch den in China lebenden früheren Junioren-Nationalspieler Tobias Schulte vermittelt.

Athleten vom Olympischen Dorf "allgemein begeistert"

Inzwischen hat sich aber die Lage bei den Beachvolleyballern entspannt. "Die Beachvolleyballer können ihr Ausweichquartier am Rande von Peking beziehen", bestätigte Pressesprecher Gerd Graus. Man habe die Sicherheitsbedenken der Organisatoren ausräumen können.

IOC-Spitze und Athletenkommission zeigten sich nach der Besichtigung des Olympischen Dorfes vom Angebot für die Sportler "allgemein begeistert", wie Dosb-Präsident Thomas Bach berichtete: "Hochwertige Ausstattung der Zimmer, viel Wasser und Grün zwischen den Häusern und eine variantenreiche Verpflegung, da haben sich die Chinesen viel Mühe gegeben." Auch die bislang angereisten deutschen Aktiven seien sehr zufrieden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%