Olympia IOC
Fechterin Bokel ins IOC gewählt

Degenfechterin Claudia Bokel ist in Peking in das Internationale Olympische Komitee (IOC) gewählt worden. Hein Verbruggen trat derweil überraschend zurück.

Degenfechterin Claudia Bokel ist am Sonntag zum Abschluss der 120. IOC-Session in Peking offiziell für acht Jahre als Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) aufgenommen worden. Die Mannschafts-Olympiazweite von Athen, die dreimal bei Sommerspielen startete (1996, 2000 und 2004), ist das dritte deutsche IOC-Mitglied neben Vize Thomas Bach und dem ehemaligen NOK-Präsidenten Walther Tröger. Letzterer muss 2009 wegen Erreichens der Altersgrenze (80) ausscheiden.

Erste deutsche Frau im IOC

Insgesamt ist Chemikerin Bokel das 23. deutsche IOC-Mitglied seit 1 895, aber die erste Frau. Sie war am Donnerstag in die IOC-Athletenkommission gewählt worden. Neben ihr wurden der südkoreanische Taekwondo-Olympiasieger Moon Dae-Sung, Russlands Schwimm-Olympiasieger Alexander Popow und Kubas Volleyball-Olympiadritte Yumilka Ruiz Luaces von den rund 11 100 Teilnehmern der Sommerspiele als Athletenvertreter bestimmt.

Verbruggen tritt überraschend zurück

Derweil trat der ehemalige Radsport-Weltpräsident Hein Verbruggen überraschend zurück. Er war Chef der Koordinierungskommission für die Spiele in Peking. Der Niederländer wird IOC-Ehrenmitglied, genauso wie Roque Napoleon Munoz Pena (Dominikanische Republik).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%