Olympia Sicherheit

Behörden verschärfen Sicherheitsvorkehrungen

Die chinesischen Behörden verschärfen die Sicherheitsvorkehrungen für die Olympischen Spiele, bestreiten jedoch einen Zusammenhang zwischen den Bus-Attentaten in Schanghai und Kunming und Olympia. Das teilte ein Sprecher des Außenministeriums am Dienstag mit.
Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen: Ein Soldat steht im abendlichen Peking vor einem erleuchteten Logo der Olympischen Spiele auf dem Platz des Himmlischen Friedens. Foto: dpa Quelle: dpa

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen: Ein Soldat steht im abendlichen Peking vor einem erleuchteten Logo der Olympischen Spiele auf dem Platz des Himmlischen Friedens. Foto: dpa

(Foto: dpa)

Die chinesischen Behörden verschärfen die Sicherheitsvorkehrungen für die Olympischen Spiele, bestreiten jedoch einen Zusammenhang zwischen den Bus-Attentaten in Schanghai und Kunming und Olympia. Das teilte ein Sprecher des Außenministeriums am Dienstag mit.

Für alles gerüstet glaubt sich der Manager des Pekinger Flughafens, auf dem mehr als 10 000 Athleten und 100 Staatsoberhäupter landen werden. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir unser Ziel, nämlich hundertprozentige Sicherheit, erreichen. Wir können mit allen Situationen umgehen", sagte Zhang Zhihong.

© SID

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%