Olympische Winterspiele 2010
Bern zieht Olymia-Kandidatur zurück

Die Schweizer Stadt Bern hat ihre Kandidatur für die XXI. Olympischen Winterspiele 2010 zurückgezogen. Der Verwaltungsrat der Kandidatur "Berne 2010" informierte am Freitag das Internationale Olympische Komitee (IOC) über die Aufgabe.

HB/dpa BERN. Die AG wird Ende des Monats ihre Geschäftstätigkeit einstellen, um zusätzliche finanzielle Aufwendungen zu vermeiden. Nach dem Rückzug von Bern verbleiben mit Salzburg (Österreich), Vancouver (Kanada) und Pyeongchang (Südkorea) nur noch drei Kandidaten im Rennen. Das IOC entscheidet über die Vergabe im Juli 2003 auf einer Vollversammlung in Prag.

Mit dem Rückzug zog Bern die Konsequenzen aus dem klaren Nein des Berner Stimmvolkes. Alle 26 Amtsbezirke des hochverschuldeten Kantons hatten am vergangenen Sonntag bei einer Befragung die beiden Olympia- Kredite über 22,5 Millionen Franken (15,33 Mio. Euro)abgelehnt. Das Geld war für den Bau von Eissportanlagen sowie einer Organisationsbeteiligung des Kantons vorgesehen. Die Berner Bewerbung hat bisher nach Angaben des Komitees rund 5,5 Mio. Franken (3,75 Mio. Euro) gekostet, diese Summe sei durch Sponsoring-Beiträge gedeckt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%