Olympisches Komitee legte Bericht am Donnerstagnachmittag vor
Hamburg hat die beste Olympia-Bewerbung

Hamburg bietet nach Einschätzung des Nationalen Olympischen Komitees (NOK) die besten Voraussetzungen für eine deutsche Bewerbung um die Olympischen Spiele 2012.

HB/dpa FRANKFURT. Wie dpa aus sicherer Quelle erfuhr, liegt die Hansestadt in der NOK-Rangfolge vor Leipzig, Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart. Bei den Bewerbern um die olympischen Segelregatten schneiden Kiel und Rostock am besten ab. Das NOK wird den Prüfungsbericht am Donnerstagnachmittag veröffentlichen. Es bestimmt den deutschen Kandidaten am 12. April in München.

Umfrage: Wer soll den Zuschlag für die deutsche Bewerbung für die Olympischen Spiele 2012 bekommen?

Der Prüfungsbericht war am Mittwochabend nach über vierstündiger Sitzung durch die Evaluierungskommission verabschiedet und am Donnerstagvormittag vom NOK-Präsidium ohne Änderungen verabschiedet worden. Er listet zehn internationale und sechs nationale Kriterien mit Prüfungsnoten auf. NOK-Präsident Klaus Steinbach hatte bereits vor der Verabschiedung von einem "umfangreichen, aussagestarken Gutachten" gesprochen. Es werde für die Wahl in München durch eine Außerordentliche Vollversammlung des NOK eine "wichtige, aber nicht alleinige Grundlage liefern".

Hamburg hat mit seiner Kompakt-Bewerbung rund um die Hafen-City, die die Veranstaltung der meisten Wettkämpfe in einem Radius von zehn Kilometern ermöglichen soll, die größte Zustimmung bekommen. Bei den Segel-Kandidaten liegen Kiel und Rostock so deutlich vorn, dass die anderen Mitbewerber Cuxhaven, Lübeck und Stralsund kaum noch eine Chance beim Wahlfinale in München haben. Dort entscheiden 73 NOK- Mitglieder, die über 137 Stimmen verfügen. Die Olympia-Bewerber werden sich in den verbleibenden vier Wochen besonders um die Voten der 32 Fachverbände mit olympischen Sportarten bemühen, deren Vertreter in München jeweils drei Blockstimmen zu vergeben haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%