Archiv
Online-Broker DAB macht Verluste

Der Online-Broker DAB Bank hat im Geschäftsjahr 2001 einen Vorsteuerverlust von 229,25 Millionen Euro verbucht.

Reuters FRANKFURT. Die Erlöse gab die Tochter der HypoVereinsbank am Dienstag mit 176,47 (Vorjahr: 233,53) Millionen Euro an. Der Provisionsüberschuss sei um 33,9 Prozent auf 114,56 Millionen Euro gesunken, die Kosten um 3,71 Prozent auf 286,9 Millionen Euro zurückgegangen.

DAB erwarte für das Jahr 2002 keine Verbesserung des Marktumfeldes. Dennoch rechne die Bank damit, ein konzernweit deutlich besseres operatives Ergebnis als 2001 zu erzielen, teilte die DAB am Dienstag mit. "Diese Einschätzung beruht auf der Erfahrung positiver Ergebnisbeiträge aus dem im Oktober 2001 eingeführten Preismodell, einem anhaltenden Fokus auf ein strenges Kostenmanagement und der Erwartung einer stabilen Entwicklung der Neukundengewinnung", heißt es im Geschäftsbericht für das abgelaufene Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%