Archiv
Online-Infos für Offline-Kauf

Noch vor zwei Jahren ging bei Deutschlands Einzelhändlern die Angst vor der Konkurrenz aus dem Netz um. Die Kunden, so fürchteten die aufgeschreckten Fachverkäufer, würden sich künftig zwar im Geschäft gerne beraten lassen, die gewünschten Waren aber im Internet anschließend günstiger bestellen...

Wie so oft in der Internetbranche kam alles anders: Fast 90 % der Kunden nutzen heute laut einer Studie der Boston Consulting Group das Internet, um sich über Produkte wie Stereoanlagen oder Autos zu informieren, gekauft wird dann aber doch lieber beim Händler.

Aus dieser schlichten Erkenntnis haben die beiden Stuttgarter Robin Schönbeck und Harald Reich-Michalik ein Geschäft gemacht: Mit über 10 000 erfassten Produkten aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, Computer, und elektrischen Haushaltsgeräten hat das Unternehmen Intertrade in den vergangen zwei Jahren den größten deutschsprachigen Warenkatalog programmiert. Auf Portalen und Unternehmensseiten der Hersteller sollen die Verbraucherinformationen mit Händlerstandorten verknüpft werden. Ist das richtige Produkt gefunden, erhält der potentielle Kunde ein detailliertes Datenblatt zum Ausdrucken. Derzeit basteln die Stuttgarter noch zusätzlich an der Anbindung eines Routenplaners.

Den Online-Einkauf soll es aber über Kataloge von Intertrade nicht geben. Denn schließlich werden die für den Verbraucher kostenlosen Informationen von den Herstellern und Händler bezahlt. Und welcher Unternehmer sägt schon an dem Ast, auf dem er sitzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%