Online-Sparte mit Umsatzrückgang
America Online entlässt erneut 420 Mitarbeiter

America Online will mit weiteren Entlassungen seine Ausgaben um mehr als 100 Millionen US-Dollar reduzieren. Der weltgrößte Internet-Anbieter hat 420 Mitarbeitern gekündigt und eine Kundenzentrale in Columbus (US-Bundesstaat Ohio) geschlossen, bestätigte AOL-Sprecher Jim Whitney einen Bericht der "Washington Post" vom Dienstag (Ortszeit).

HB/dpa NEW YORK. "Wir verwalten unsere Ausgaben vorsichtig, und die Reorganisation beim Kundenservice spiegelt das wider", sagte Whitney. Die Online-Sparte America Online verzeichnete im vergangenen Jahr als einzige Division des Medienkonzerns AOL Time Warner einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn. Neben zurückgehenden Werbeeinnahmen verlor der Online- Dienst im vergangenen Quartal erstmals Abonnenten für sein Breitband- Angebot. Mit den jüngsten Kündigungen trennte sich das Unternehmen unter seinem Chef Jonathan Miller seit August 2002 von insgesamt 865 seiner 18 000 Mitarbeitern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%