Onlinewerbung
Weltweite Werbung geht ins Netz

Mit Blick auf das rasante Wachstum strotzen Onlinewerber derzeit vor Selbstbewusstsein: "Die größten Fische fängt man im Internet" - so warb die Branche gestern auf der Online-Marketingmesse OMD in Düsseldorf. Und die jüngsten Trends zeigen: Es sind immer mehr die globalen Gewässer, in denen werbetreibende Unternehmen mit ihren Kampagnen fischen.

DÜSSELDORF. International tätige Konzerne gehen verstärkt ins Netz, wenn es um grenzüberschreitende Kampagnen geht. "Für die Online-Werbebranche ist Internationalisierung das zentrale Thema der nächsten Jahre", erwartet Markus Voeth, Professor für Marketing an der Uni Hohenheim. Hintergrund: Das Internet sei längst kein reines Verkaufsinstrument mehr, sondern ein wichtiges Mittel beim Branding, beobachtet Norman Wagner von der Marktforschungsgruppe Thomson Media Control.

Das sieht Harald Eichsteller, Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart ähnlich: Voraussetzung für internationale Kampagnen sei ein starker Markenname. Wer den hat, kann aus Sicht der Experten mit einer einheitlichen, internationalen Werbestrategie Irritationen der Kunden verhindern. Zudem: "Indem nicht mehr für jeden Ländermarkt eine eigene Online-Strategie gefahren und umgesetzt werden muss, fallen viele Kosten nur noch einmal an", sagt Marketingprofessor Voeth.

Von dem Trend profitieren, auch die Agenturen. Der Online-Marketingspezialist Adlink hat innerhalb der vergangenen drei Jahre mit Kampagnen unter anderem für Peugeot und die EU einen deutlichen Zuwachs bei den internationalen Buchungen verzeichnet. "Mittlerweile machen multinationale Kampagnen 15 Prozent unseres Geschäfts aus", erläutert Marc Stilke, Vorstandssprecher des Online Adlink Group. -Vermarkters Hinzu kämen Aufträge, die zwar dezentral gebucht würden, jedoch in mehreren Ländern identisch seien. Diese bezifferte Stilke auf rund 35 Prozent des Umsatzes. "Künftig werden wir zwei Drittel unseres Geschäfts mit internationalen Kampagnen erzielen", prognostiziert er.

Eine Kampagne für neunundzwanzig Länder - so lautet das Konzept der österreichischen Fluggesellschaft Austrian Airlines. Der Konzern beauftragte die Werbe-Agentur Bigmouthmedia mit dem ehrgeizigen Projekt. Die Agentur lässt den kompletten Online-Auftritt von einem Manager betreuen, der mit Experten ein Grundkonzept erarbeitet und es dann an Spezialisten in den lokalen Märkte weitergibt.

Seite 1:

Weltweite Werbung geht ins Netz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%