Archiv
Onvista rechnet 2001 mit Umsatz von rund 20 Mill. Euro

Wie Unternehmen mitteilte, hat das leicht negative Konzernergebnis im ersten Quartal der Planung entsprochen und ist auf die Anlaufinvestitionen im Zuge der europäischen Expansion zurückzuführen.

vwd KÖLN. Die Onvista AG, Köln, erwartet für das Geschäftsjahr 2001 einen Konzernumsatz von rund 20 Mill. Euro und eine deutliche Verbesserung der Profitabilität gegenüber dem Vorjahr. Wie das am Neuen Markt notierte Unternehmen am Montag ad hoc mitteilte, hat das leicht negative Konzernergebnis im ersten Quartal der Planung entsprochen und ist auf die Anlaufinvestitionen im Zuge der europäischen Expansion zurückzuführen, denen noch kein Umsatz entgegenstand. In Deutschland habe OnVista ein positives Ergebnis erwirtschaftet, hieß es.

Der Konzernumsatz in den ersten drei Monaten stammte zu 60 % aus der Erlösquelle Lizenzen, zu 35 % aus Werbung und zu vier Prozent aus E-Commerce. Hinzu kamen sonstige Erlöse in Höhe von 0,04 Mill. Euro. Alle Erlösquellen verzeichneten den Angaben zufolge ein Umsatzwachstum. Die stärkste Umsatzsteigerung erzielte Onvista im Bereich Lizenzen mit plus 304 %. Auch die Werbeerlöse stiegen trotz einer gedämpften Stimmung am Werbemarkt um 155 %. Damit habe sich Onvista weit überproportional zum Gesamtmarkt entwickelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%