Onvista schreibt wieder roten Zahlen

Archiv
Onvista schreibt wieder roten Zahlen

Der Anbieter von Finanzinformationen und Analysetools Onvista hat 2001 wieder rote Zahlen geschrieben.

Reuters KÖLN. Der Fehlbetrag habe sich im abgelaufenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Zahlen auf 9,2 Mill. ? nach einem Überschuss von 0,3 Mill. ? im Vorjahr belaufen, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Donnerstag mit. Der Umsatz sei auf 12,6 Mill. ? von 8,2 Mill. ? gestiegen. Das 1998 gegründete Unternehmen hatte 2000 erstmals Gewinne erwirtschaftet.

Das Nachsteuerergebnis wurde nach Angaben von OnVista durch nicht-liquiditätswirksame Sondereffekte, hauptsächlich Wertberichtigungen auf Finanzbeteiligungen, von sieben Mill. ? belastet. Davon seien alleine 2,6 Mill. ? im vierten Quartal angefallen. Ohne die im Schlussquartal angefallene Wertberichtigung hätte der Verlust mit 6,6 Mill. ? im Rahmen der revidierten Prognose von sieben Mill. ? gelegen. Im August hatte OnVista seine Prognosen auf einen Umsatz von 13 bis 14 Mill. ? bei einem Jahresverlust zwischen 6,5 und sieben Mill. ? nach unten korrigiert.

Onvista hat im vierten Quartal nach eigenen Angaben erstmals seit dem Börsengang mit 0,7 Mill. ? einen positiven Cash-Flow erwirtschaftet. Der Finanzmittelbestand habe sich zum 31. Dezember auf 27,3 Mill. ? erhöht. 2002 wolle die Firma in die Gewinnzone zurückkehren, hieß es.

Am Neuen Markt verloren die Onvista-Aktien im frühen Geschäft über vier Prozent auf 3,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%