Archiv
Onyx Software: Ungereimtheiten

Das Unternehmen Onyx Software musste die Geschäftsergebnisse für das Gesamtjahr 2000 und das erste Quartal 2001 im Nachhinein nach unten korrigieren. Laut Onyx wurden nicht genehmigte Vereinbarungen entdeckt.

Zudem sind einige Geschäfte offenbar nicht zustande gekommen. Onyx wurde von ehemaligen Microsoft Angestellten gegründet und unterhält weiterhin Geschäftsbeziehungen zu dem Softwaregiganten. Das Unternehmen ist auf Internetsoftware spezialisiert, die Verkaufs-, Marketing- und Kundenabläufe automatisieren soll. Im laufenden Jahr ist der Aktienkurs bereits um 55 Prozent gefallen. Mit massiven Stellenstreichungen hatte Onyx versucht, die Kostenstruktur zu entlasten. Der jüngste Skandal hat dem Management zufolge nicht zu weiteren personellen Entscheidungen geführt. Zum Wochenauftakt verliert das Papier weitere zehn Prozent an Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%