Archiv
Oops ! Alan did it again!

Jubelstürme an der Wall Street. Die US-Notenbank senkt zum vierten Mal in diesem Jahr die US-Leitzinsen. Gegen 17.00 MEZ reduzierte der US-Offenmarktausschuss die Zinsen um 50 Basispunkte auf 4,5 Prozent. Einmal mehr ist es Alan Greenspan gelungen, die Zinsen zu einem Zeitpunkt zu senken, zu dem die meisten Anleger die Hoffnung auf eine baldige Zinssenkung aufgegeben hatten. Die Kurse explodieren unmittelbar nach der Bekanntgabe der Zinssenkung. Der Dow Jones Index schoss über vier Prozent in die Höhe, der Nasdaq Composite sah keine Grenzen und schnellte zeitweise über zehn Prozent ins Plus.

Anleger hatten frühestens auf der kommenden Notenbanksitzung am 15. Mai mit einer Zinssenkung gerechnet. Die US-Notenbank senkt die Zinsen bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr unerwartet vor der nächsten Notenbanksitzung. Erstmals reduzierte Alan Greenspan die Leitzinsen überraschender Weise nach Jahresanfang. Damals löste der Notenbankchef eine länger währende Rally an den US-Finanzmärkten aus. Die Fed begründete den spontanen Schritt mit der nach wie vor bestehenden Rezessionsgefahr, die durch ein kurz- und mittelfristig schwaches Wirtschaftswachstum droht.

Nach Bekanntgabe der guten Nachricht konnten an der Nasdaq vor allem Technolgiewerte zulegen. Intel, Microsoft und Qualcomm treiben den Nasdaq Index in die Höhe.

An der Wall Street notiert vor allem der Finanzsektor stärker, während der Pharmasektor die Verliererseite anführt. Nachdem der Finanzsektor bereits zu Handelsbeginn von den positiven Quartalszahlen des Bankhauses J.P.Morgen Chase profitiert hatte, geht es nach der Zinssenkung weiter nach oben. Die Citigroup, Bank of America, J.P. Morgan Chase, Goldman Sachs und Lehman Brothers notieren deutlich im Plus. Morgan Stanley Dean Witter kann sogar über 15 Prozent zulegen.

Der Chipsektor zeigt sich heute von seiner positiven Seite. Intel und Texas Instruments trieben den Sektor in die Höhe, nachdem beide Unternehmen einen Gewinn gemeldet hatten, der ein bis zwei Cents über den Konsensschätzungen lag. Außerdem verkündete das Management von Intel, dass sich der PC-Markt erhole und größtenteils zu einer normalen Entwicklung zurückfinden werde. Beflügelt von den erfreulichen Nachrichten notiert der gesamte Chipsektor im Plus. Der Index der Chipindustrie legt über elf Prozent zu.

Nur der Pharmasektor kam heute unter die Räder. Obwohl Pfizer die Analystenprognosen mit dem Quartalsergebnis leicht übertreffen konnte, notieren die Aktien von Pfizer, Merck, Bristol-Myers Squibb und Eli Lilly im Minus. Die Anleger schichten ihr Geld heute von den relativ sicheren Pharmawerten in den Technologiesektor um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%