OPEC-Prozess endet nach vier Monaten mit Schuldspruch
Ex-Terrorist Klein zu neun Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Frankfurt am Main hat den Ex-Terroristen Hans-Joachim Klein am Donnerstag zu neun Jahren Haft verurteilt. Der heute 53-jährige Klein war Mitglied des Terrorkommandos, das im Dezember 1975 die Wiener OPEC-Konferenz überfallen und drei Menschen erschossen hatte.

afp FRANKFURT/MAIN. Die Staatsanwaltschaft hatte 14 Jahre Haft für Klein gefordert; die Verteidigung plädierte auf eine Freiheitsstrafe von höchstens acht Jahren. Kleins Mitangeklagter Rudolf Schindler wurde freigesprochen. Er muss aber nach Angaben der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe vom Donnerstag mit einer weiteren Anklage rechnen. Generalbundesanwalt Kay Nehm wirft Schindler Aktivitäten im Zusammenhang mit den Revolutionären Zellen (RZ) in Berlin vor. Nähere Angaben wollte die Behörde vorerst nicht machen, da die Anklageschrift zwar schon eingereicht, aber noch nicht zugestellt worden sei.

Bei dem Überfall auf die OPEC-Konferenz waren ein österreichischer Polizist sowie zwei Angehörige der irakischen und libyschen Delegation von den Terroristen erschossen worden. Klein selbst wurde durch einen Bauchschuss lebensgefährlich verletzt. Nach dem Überfall war der Schwerverletzte mit der Terrorgruppe, die von dem venezolanischen Terroristen Illich Ramirez Sanchez alias "Carlos" angeführt wurde, und rund 30 Geiseln mit einer erpressten Maschine nach Algier geflogen. Die Geiseln wurden gegen ein Lösegeld freigelassen. Klein tauchte anschließend unter und sagte sich 1977 in einem Brief an den "Spiegel" vom Terrorismus los. Im September 1998 wurde er in einem Dorf in Nordfrankreich festgenommen. Das im Oktober eröffnete Verfahren gegen Klein hatte für bundesweites Aufsehen gesorgt, weil auch Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) als Zeuge auftreten musste.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%