Archiv
Opel hofft auf Steigerung der Fahrzeugproduktion in Polen

Trotz der derzeitigen Krise auf dem polnischen Automarkt sollen in Gliwice nahezu 150.000 Fahrzeuge produziert werden.

dpa-afx WARSCHAU. Der zum Konzern General Motors gehörende Autohersteller Opel will im kommenden Jahr die Fahrzeugproduktion in seinem polnischen Werk in Gliwice um 50 % steigern. Trotz der derzeitigen Krise auf dem polnischen Automarkt sollen dann nahezu 150.000 Fahrzeuge das Werk in der oberschlesischen Industriestadt verlassen, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP am Montag unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher.

In diesem Jahr sind in dem Gleiwitzer Werk etwa 100.000 Wagen vom Typ Opel Astra und Opel Agila gebaut worden, etwa 80 % wurden nach Westeuropa exportiert. Im kommenden Jahr sollen den Angaben zufolge sogar bis zu 95 % für die Ausfuhr bestimmt sein. In Polen verkaufte das Unternehmen bis Ende September 32 000 Fahrzeuge, 20 % weniger als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahrs. Der Anteil am polnischen Fahrzeugmarkt wurde mit 8,3 % beziffert. Opel hatte das Werk in Gleiwitz 1998 gebaut und eine Milliarde DM in das Unternehmen investiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%