Archiv
Opel-Werk Antwerpen stoppt Produktion wegen Teilemangels

Das Opel-Werk im belgischen Antwerpen hat seine Produktion wegen des "wilden Streiks" in Bochum am Dienstag eingestellt. Der Fabrik gingen die Bochumer Zulieferteile für den Opel Astra aus, der in Antwerpen vom Band läuft.

dpa-afx ANTWERPEN/BOCHUM. Das Opel-Werk im belgischen Antwerpen hat seine Produktion wegen des "wilden Streiks" in Bochum am Dienstag eingestellt. Der Fabrik gingen die Bochumer Zulieferteile für den Opel Astra aus, der in Antwerpen vom Band läuft. Für die meisten der 5 400 Beschäftigten meldete das Werk Kurzarbeit an. Nur die Wartungsabteilung soll noch einige Schichten einlegen. Opel gehört zum US-Autobauer General Motors Co. (GM) .

Sobald Bochum wieder Teile liefert, kann die Arbeit in Antwerpen nach Unternehmensangaben binnen 24 Stunden erneut beginnen. Die ungewisse Dauer des Ausstandes in Bochum beunruhigt unterdessen manche Opelaner in Antwerpen. Die Kurzarbeiter bekommen Arbeitslosengeld und einen Zuschlag vom Arbeitgeber. "Die Arbeiter haben Verständnis für die Aktionen in Deutschland, aber ich denke, dass die Bereitschaft zum Streik nicht sehr groß ist", sagte ein Opel-Beschäftigter beim Verlassen des Werksgeländes am Dienstag.

Jobs Auch IN Antwerpen Bedroht

Die Arbeitnehmervertreter in Antwerpen hatten für Dienstag mehrere Arbeitsunterbrechungen angekündigt, um die Beschäftigten über die Lage zu unterrichten. In Antwerpen will der Mutterkonzern General Motors 300 befristete Jobs abbauen.

Wer bei Opel in Antwerpen seinen Job verliert, bekommt einige Kilometer weiter möglicherweise eine neue Chance in der gleichen Branche: Volvo in Gent sucht nach Medienberichten vom Dienstag 100 zusätzliche Arbeiter, um ein neues Modell im Format von Audi A3 und 1er BMW zu bauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%