Open Software Initiative
Jeder druckt seine Eintrittskarte selbst für den Linux-Tag

Der Linux-Tag in Karlsruhe ist Europas größtes Teffen der Open Source Initiative. Renomiertesten Freie Software Entwickler von Unternehmen und Behörden geben sich ein Stelldichein. In diesem Jahr wurde gerade die Initiative der Bundesregierung gewürdigt, auf Linux und die freie Software-Welt zu setzen.

fox KARLSRUHE. Das ist eine neue Ära für Freie Software in der Bundesrepublik", freute sich Oliver Zendel, Sprecher des Linux-Tags. Zusätzlich zur Messeausstellung vom 6. bis 9. Juni mit über 100 Unternehmen - darunter auch große wie IBM, Fujitsu-Siemens, Hewlett-Packard, SAP und Suse - fand auch ein eintägiger Business- und Behördenkongress statt.

Von Freitag bis Sonntag wird ein umfangreiches kostenloses Vortragsprogramm mit über 70 Vorträgen zum Thema Freie Software angeboten. Auf dem Behördenkongress, den das Bundesministerium des Inneren ganztägig veranstaltete, ging es um die Frage, wie die Öffentliche Verwaltung Freie Software einsetzen kann.

Jeder konnte und kann eine Eintrittskarte zum Linux-Tag aus dem Internet herunterladen. Diese beliebig oft weitergeben, ausdrucken oder sogar verändern. Auf der grundsätzlich kostenlosen Veranstaltung wird die GPL-Eintrittskarte dann gegen einen Besucherpass getauscht, der während der Veranstaltung zum Besuch der Messe und des freien Vortragsprogramms berechtigt. Alle Informationen gibt es unter www.linuxtag.de im Internet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%