Archiv
Openwave Systems: Verluste reduziert

Das amerikanische Softwareunternehmen Openwave Systems hat für das vierte Quartal einen Gewinn von 19,2 Millionen Dollar oder elf Cents pro Aktie gemeldet. Damit wurden die durchschnittlichen Analystenerwartungen um einen Cent übertroffen. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen einen Verlust von drei Cents pro Aktie erwirtschaftet.

Der Quartalsumsatz ist von 57,3 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum auf 144,7 Millionen Dollar gestiegen. Um außerordentliche Belastungen und Übernahmekosten bereinigt, hat Openwave den Verlust von 177,4 Millionen Dollar oder 1,13 Dollar pro Aktie im Vorjahresquartal auf 142,2 Millionen Dollar oder 84 Cents pro Aktie reduzieren können.
Im zweiten Quartal des laufenden Jahres wurden 4,2 Millionen neue Kunden dazu gewonnen, eine Million weniger als von den Analysten von J.P. Morgan prognostiziert. Für das nächste Quartal rechnet Openwave mit einem Umsatzwachstum von zehn bis 15 Prozent.
Die Gewinnerwartungen für das Fiskaljahr 2001 bleiben bei 43 Cents pro Aktie bestehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%